Atan Shubashi - Starlight-Casino

Direkt zum Seiteninhalt

Atan Shubashi

Episoden-Logbücher > ORION-Mannschaft
TV-Vita

Leutnant, Astrogator der ORION VII und VIII. Besitzt einen der letzten 376 Pudel, die es auf der Welt noch gibt, Nr. 264 {1}.
Hält den SF-Schriftsteller Pieter-Poul Ibsen für den größten Spinner des Jahrhunderts {6}.

Als der Kontakt zum Erdaußenposten MZ4 abbrach, erkundeten er und Ingenieur Sigbjörnson die Station. Sie bekamen erstmals einen der Exoterristen zu Gesicht, die sie "Frogs" tauften. Nachdem Hasso entdeckte, daß die Außerirdischen keinen Sauerstoff vertragen, brachte Atan die Sauerstoffpatrone seines Raumanzugs zur Explosion und schaltete sie damit aus. Er benötigte 17 Stunden, um die von den Frogs sabotierten Kommunikationsanlagen der Station zu reparieren, und Kontakt mit der Erde aufzunehmen {1}.

Während eines Einsatzes im Raumsektor 12/11/8 [bzw. 18/M/12] wurden er und Helga Legrelle beauftragt, die Speicher von Raumsonden auszubauen. Später errichteten sie mit Hilfe ihrer Lancet ein Enegiefeld, einen sog. "Laurin", das die Raumüberwachung darüber hinwegtäuschen sollte, daß sich die ORION nicht mehr in dem ihr zugewiesenen Sektor befand. Als der Abstecher der ORION länger dauerte als angenommen, weigerte sich Shubashi, den "Laurin" zusammenbrechen zu lassen, obwohl die Energie der Lancet zur Neige ging, war allerdings sehr wütend auf McLane und die anderen, weil durch ihre Verspätung Helga in Lebensgefahr geriet {3}.

Bei der Erforschung des Planetoiden N108 stießen er und Leutnant Sigbjörnson auf eine Lancet unbekannter Herkunft. Gegen des Rat seines Kollegen entschloß sich Shubashi, sich die Sache näher anzusehen und wurde von der Besatzung der Lancet, zwei Wissenschaftlern vom Planeten Chroma, kurzzeitig gefangengenommen {5}.

Nachdem die Invasion der Frogs erfolgreich verhindert wurde, wurde er mit der ORION-Besatzung zu den Schnellen Raumverbänden zurückversetzt und erhielt drei Monate Sonderurlaub {7}.

Starlight Info:
TV-Vita: B. und C. Heyer  
Atan im Leitstand


Atan mit Chroma-Wissenschaftlern
www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle  Privatseite.
Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos,  Merchandising-Artikel usw.
ohne Gewähr!

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt