ORION - Weltweit - Starlight-Casino

Direkt zum Seiteninhalt

ORION - Weltweit

GSD - Informationsamt
Mit der ORION rund um den Globus

ORION im TV
Ausgestrahlt wurde die ORION nicht nur in Deutschland und Frankreich ("Comando Spatial - La fantastique aventure de vaisseau ORION", ORTF 1967), den an der Produktion beteiligten Ländern, sondern u.a. auch in:

  • Belgien (BRT 1967)
  • Italien ("Le aventure dell' astronave ORION", 1967?/74)
  • Jugoslawien (1968)
  • Niederlande ("Ruimteschip ORION", AVRO 1967)
  • Österreich (ORF 1967, 1996)
  • Portugal (RTP 1976)
  • Schweden (1966/67)
  • Schweiz (SRG 1970, 1995)
  • Südafrika ("Die fantastiese avonture van die ruimteskip Orion", 1974)
  • Ungarn ("Az ORION urhajo kalandjai", 1967 und 1980)
  • usw. von Marokko bis Singapur.

Frankreich
In Frankreich wurde die "Parallelfassung" ausgestrahlt, um die an der Produktion beteiligte ORTF entsprechend zu repräsentieren:
  1. L'attaque de l'espace
  2. Une planète en rupture de ban (ou ...en dérive)
  3. Les gardiens de la loi
  4. Les déserteurs
  5. La lutte pour le soleil
  6. Le piège de l'espace
  7. L'invasion

Einige Szenen wurden mit anderen Schauspielern gedreht (Liste aus 'Raumpatrouille', J.Hilger, 2000):
- Jaques Riberolles (HYDRA Astrogator)
- Christina Minazolli (SIE)
- Eliane d'Almeida (Chroma-Dame)

Ende 2009 sind die lange für verschollen gehaltenen Originalfolgen der französischen Version von Raumpatrouille (Commando Spatial) wieder aufgetaucht. Der französische Sender CineCinema Classic hat von Ende November bis Ende Dezember alle 7 Folgen gezeigt. Die französischen Folgen unterscheiden sich von den deutschen unter anderem dadurch, dass einige Schauspieler ersetzt wurden. Ganz besonders auffällig ist dies in Folge 5 Kampf um die Sonne. In dieser Folge wurden Vivi Bach und Margot Trooger durch französische Schauspielerinen ersetzt. Um einen Eindruck zu vermitteln habe ich mal einige Screenshots aus der französischen Folge den entsprechenden Shots aus der deutschen Folge gegenüber gestellt.























1967 veröffentlichte Pierre Lamblin 'Commando Spatial' im Verlag RHS.

Seine Geschichte spielt im Jahre 2593, Cliff McLane wird Mac Léne buchstabiert usw.

Außerdem gab es eine Single:

Bande originale du feuilleton televise
COMMANDO SPATIAL
Les aventures fantastiques du vaisseau spatial ORION
Musique de Peter Thomas

(Philips)
Page 1
Space-patrol
Shub-a-dooe
Lancet bossa nova

Page 2
Take sex
Jupiter's pop music
Orchestre: Peter Thomas

Schweden
Ronny Olsson hat für uns die schwedischen Daten gesammelt:

Raumpatrouille im Schwedische Fernsehen:
26. Dezember 1966 19:10 Uhr: Angriff aus dem All
29. Dezember 1966 19:30 Uhr: Planet außer Kurs
03. Januar 1967 19:30 Uhr:    Hüter des Gesetzes
09. Januar 1967 19:30 Uhr:     Deserteure
17. Januar 1967 19:30 Uhr:     Der Kampf um die Sonne
31. Januar 1967 20:35 Uhr:     Die Raumfalle
06. Februar 1967 19:30 Uhr:   Invasion
Mai 1973: Planet außer Kurs SvTV1  (Wunsch der Woche)  

Erscheinungsjahre der ORION-Taschenbücher in Schweden, B.Wahlström-Verlag
Ein Teil der Cover wurde gescannt von Bengt Wahlström,

1973 Hotet från rymden /rs Saturnus-serie (1: Angriff aus dem All)
1973 Planet ur kurs /rs Saturnus-serie (2: Planet außer Kurs)
1973 Robotarnas uppror /rs Saturnus-serie (3: Hüter des Gesetzes)
1973 Dödsstrålen /rs Saturnus-serie (4: Deserteure)
1974 Striden om solen /rs Kosmos-serie (5: Der Kampf um die Sonne)
1974 Rymdkaparna /rs Kosmos-serie (6: Die Raumfalle)
1974 Invasion utifrån /rs Kosmos-serie (7: Invasion)
1974 Jorden i fara /rs Kosmos-serie (8: Die Erde in Gefahr)
1975 Planet 905 svarar inte /rs Kosmos-serie (9: Planet der Illusionen)
1975 Farornas planet /rs Kosmos-serie (11: Schneller als das Licht)
1976 Nödlarm från rymden /rs Kosmos-serie (10: Wettflug mit dem Tod)
1976 Jorden hotad! /rs Kosmos-serie (12: Die Mordwespen)

1967 gab es auch eine Single in Schweden:
Die Single wurde vom Polar-Label Polar POS 1033), dem späteren Label von ABBA herausgebracht.
Die A-Seite enthält die Raumpatrouille-Melodie.
Die B-Seite enthält "Landing on the moon".
Orchester: Peter Thomas Sound-Orchester


Italien
Die italienisch synchronisierte Version wurde vom Schweizer Fernsehen 1972 ausgestrahlt, dabei konnte man sie auch in Norditalien sehen:

  1. Aggressione da cosmo
  2. Il pianeta fuori orbita
  3. I guardiani della legge
  4. I disertori
  5. Battaglia per il sole
  6. La trappola speziale
  7. Invasione

1974 brachte die RAI aus nicht näher bekannten Gründen lediglich 4 Episoden (2-3-4-5) auf ihrem ersten Kanal, jeweils um 17:00 Uhr.

In den späten Siebzigern strahlte auch die mit der RAI verbandelte TeleMonteCarlo dieselben 4 Folgen aus.
Dank an Carlo Larosa für die Informationen.


Portugal
Paulo Jorge Morgado sah 1976/77 die Erstausstrahlung im portugisischen Fernsehen als

"As Fantasticas Aventuras da Nave ORION".

Der Sender RTP1 (und RTP2) sendete die 7 Folgen Samstag nachts um 23:30 Uhr mit Untertiteln. Eine Wiederholung gab es seither nicht (obwohl 1980 das deutsche PAL-System Einzug hielt - aber eben auch das Farbzeitalter)...

Paulo hat die "RTP Annuals" gewälzt und die darin erwähnten Episoden-Titel überliefert. Leider sind es nicht alle und da auch die Handlung nicht beschrieben wurde, stimmt die Zuordnung möglicherweise nicht.
  1. Ataque ao Universo
  2. ?
  3. Os cumpridores da Lei
  4. ?
  5. O Perigo da Supernova
  6. A patrulha do Espaco
  7. ?

Ungarn
Die ungarischen Daten zur Ausstrahlung von "Az ORION urhajo kalandjai", 1967 und 1980, stammen von Endre Zsoldos: Die Serie wurde 1967 von den Pannonischen Filmstudios synchronisiert und ab 3. Februar 1968 ausgestrahlt. Ab 19. Juli 1970 gabs die erste Wiederholung, 1980 die zweite.

Einige Szenen fehlten und Namen waren verändert, z.B. General Womsler, Tamara Jagello:
  1. ?
  2. Az eltérített bolygó
  3. A törvény õrei
  4. A szökevények
  5. Harc a Napért
  6. Az ûrcsapda 7.
  7. Invázió

Gyula Hódi hat die Serie vor 20 Jahren in Ungarn aufgenommen und ein Skript erstellt.

105 Seiten PDF (ZIP, 432 KB), ungarische Dialoge.

Anstelle der herausgekürzten Szenen sind jeweils die deutschen Dialoge eingefügt

Ide kattintva letölthetö a magyar filmszöveg (Clicking here you can download the Hungarian script)


Im Frühjahr 2003 flog die ORION durch den ungarischen Privatsender 'filmmuzeum' - neu synchronisiert als "Õrjárat a kozmoszban" und ungeschnitten. Mit häufigerer Ausstrahlung ist zu rechnen.

Ungarn ist das einzige Land in dem es sogar ein offizielles Brettspiel gab.

Brasilien
In Brasilien wurden 1976/77 die ersten 13 der Raumpatrouille-Romane  veröffentlicht. Wellington Lacerda Silveira da Silva, ein Fan, der durch Band 2 (Planet  außer Kurs) zur Science Fiction fand, hat 11 der 13 Covers eingescannt  und zur Verfügung gestellt.


Pierre Lamblin 'Commando Spatial' im
Verlag RHS

Französische Single Vorderseite


Französische Single Rückseite


Schwedische Single Vorderseite


Schwedische Single Rückseite


Bild mit dem alle schwedischen Bände
(außer 'Nödlarm från rymden') begannen.


Schwedisches Taschenbuch Band 1


Brasilianisches Taschenbuch Band1
www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle  Privatseite.
Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos,  Merchandising-Artikel usw.
ohne Gewähr!

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt