Ursula Lillig - Starlight-Casino

Direkt zum Seiteninhalt

Ursula Lillig

GSD - Informationsamt > Darsteller
Zur Person

(* 02.09.1938; + 16.06.2004 Frankfurt)

Ursula Lillig war ein Leben lang Theater-Schauspielerin.
Sie lernte u.a. bei Gustav Gründgens in Hamburg und spielte schon in den 50ern in Klassikern wie "Was ihr wollt".
Bald stand sie auch vor der Kamera. Neben der Raumpatrouille - Kollegin Eva Pflug trat sie in "Bis zum Ende aller Tage" (1961) auf und spielte mit Benno Sterzenbach in "Der Schlaf der Gerechten" (1962).

Nach einigen TV-Rollen kam sie mit 27 Jahren als Helga Legrelle zur Raumpatrouille.
Leider gab es danach kaum noch TV-Hauptrollen.

Sie spielte in den 70ern im Theater am Turm in Frankfurt (Main) bei Fassbinder und drehte mit ihm z.B. "In einem Jahr mit 13 Monden".

Anfang der 80er gründete sie mit anderen die "Schlicksupp teatertrupp" (- 1986) und war angesehene Schauspielerin in der freien Theaterszene Frankfurts. Bei der 1200 Jahrfeier der Stadt stand sie als Mephisto auf der Bühne in der Paulskirche.

Neben TV-Kurzauftritten in TV-Spielen wie "Der große Bellheim" (1995) und Serien wie "Polizeiruf 110" (Feuertod, 1997) spielte Sie in den 1990ern in mehreren Stücken unter Regie von W. Praml, u.a. ihre letzte Rolle als Fabrikant Giesecke in einer abgedrehten Version der Operette "Im Weissen Rössl" (1999).

Starlight Info:
Text: M.Höfler



www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle  Privatseite.
Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos,  Merchandising-Artikel usw.
ohne Gewähr!

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt