Was war neu 2004 - Starlight-Casino

Direkt zum Seiteninhalt

Was war neu 2004

Archiv
28. September 2004
Noch immer kein Raumschiff im Wohnzimmer?
Es gibt keine Ausreden mehr, schließlich gibt es genügend Bastelbögen.
Hier wieder ein neues Altes. Dieses Modell wurde von Theo Ochsenbein für die ORION LKS entworfen. Peter Killer hat das Heft und 20 Jahre später ein PDF daraus gemacht. Ausdrucken, ausschneiden, zusammenkleben und abheben!  Bastelbogen.pdf

Englischsprachige Yahoogroup
Nachdem wir Frogs nun schon jahrelang eine deutsche Mail-Liste haben, wurde es Zeit auch den englischsprachigen Fans eine solche Plattform anzubieten.
Seit September ist sie online, die  Space Patrol ORION group.
Schau rein, meld dich an!

Englische Episodenzusammenfassungen
Hier sind jetzt die kompletten Texte zu Planet off Course und Guardians of the Law.

30. August 2004
Die nächste Livemusik im Starlight spielt Florian Wolf. Die Noten fürs Klavier hat er schon mal auf seiner  Webseite. Und nicht nur das Raumpatrouille-Thema ...

Raumpatrouille-Tag auf Bayern 1
Vor einem Jahr war der Raumpatrouille-Tag auf Bayern 1. Den ganzen Tag liefen Trailer, die ORION-Musik und einige Interviews. Eines davon wurde mit Wolfgang Völz geführt. Er führte es in gewohnt sympathisch-verschmitzter Manier.
Wolfgang Völz Interview

Wird Zeit die Episodentexte zu vervollständigen. Fangen wir an mit dem englischen Text zu Episode 1.

27. Juni 2004
ORION-Sonderstempel:
Norbert Schaldach hat sich den Sonderstempel 1997 nicht nur geholt sondern auch einen ordentlichen Bericht dazu verfasst. Außerdem gibt es auf der Postkarten-Seite jetzt beide damals erhältliche Umschlag-Motive zu sehen.

30. Mai 2004
Neue Geschichte:
Nicht nur McLane's Nachwuchs wird dereinst Abenteuer am Rande der Unendlichkeit suchen. Auch Alexandra Sigbjörnson tut das. Und das sie das Kommando über die brandneue "Mintaka" nicht ohne Grund bekommt versteht sich von selbst...
Mehr: Projekt Mintaka von Sigi Pickhardt

20. Mai 2004
Neue Raumposition:
Ralf's Seiten, bisher commando-spatial.de, sind ab sofort über  www.raumpatrouille-online.de.vu anzusteuern. Fehlerteufel in der Darstellerliste:
Reinhard Glemnitz statt "Gleimnitz" - Danke an M. Lange

18. April 2004
Jetzt gibt es auch auf den englischen Seiten Informationen zum 'Rücksturz ins Kino' sowie der DVD. Nachfrage besteht, leider ist Länder-Code 2 wenig hilfreich bei der Verbreitung in englischsprachige Lande ...

31. März 2004
Ein kleiner Frühjahrsputz fegt Fehler raus. Vielen Dank allen Helfern: Markus Beege fand die "Bubbles" in den "Paralleluniversen". Richtig muß es "Technobabble" heißen. Lexikon S: Jürgen Gutzeit hat den Funkverkehr genau verfolgt. Commander Stein war 18 Wochen im All, nicht 18 Monate. In der Darstellerliste fehlte die TRAV-Vorzimmerdame Ursula Herwig, damals u.a. vielbeschäftigte Synchronsprecherin. Gemerkt hat's Heiko Bockstiegel. Lexikon A:
Die Koordinaten von AC/1000 lauten "2 - 9 - 4 - 19 - 30 - 37 - 3". Carlo Kuckelkorn hat sie ermittelt. Ups - "Vorsicht, Mikro!"
Direkt nachdem die Crew die Robot-Schulung verläßt, ist für einen kurzen Moment links unten ein Mikrofon zu sehen. Entdecker ist Edgar Willsch-Leidig.

Ups - "Fliegender Zellenwechsel"
Claus Sroka schaute genau hin: Die Männer waren zunächst in der mittleren Zelle die Frauen rechts, wenig später ist es genau umgekehrt...
Eine neue URL hat  Henny van Veenendaals Homepage

29. Februar 2004
Der "Rücksturz ins Kino" lief in Boston. Neil Nadelman erzählt von seinen Eindrücken. Zuschauerreaktionen und die Wahl des Films zur Wiederentdeckung des Jahres runden den Bericht ab [in english].

Eine neue Geschichte um die "Nächste Generation":
Bei der Not-Evakuierung eines Planeten gibt es unerwartete Schwierigkeiten. Gut das die ORION gerade in der Nähe ist ...
Das letzte Abenteuer der Crew um Commander Crabb: Die Todeswelle

04. Januar 2004
Das Design der Galerie-Seiten ließ seit Jahren zu wünschen übrig. Nach langer Wartezeit ergab sich nun endlich Gelegenheit die Bilder in würdigerem Rahmen zu präsentieren. Da macht das angucken noch mal so viel Spaß.

Viele Bilder, die z.T. schon vor längerer Zeit als Kalenderblatt veröffentlicht wurden, gibt's obendrein: Michael Fey, Horst Berka, Henny van Veenendaal, Charlotte Schlifelner, Bernd Wachter, Reimund Bertrams und Thorsten Lührig's "Neulich beim Frühstück".

Neu in der Galerie: Bilder von Gerry Rome
Neu in der Galerie: Bilder von Helmut Fengler
Neu in der Galerie: Bilder von Bernd Nowack
Neu in der Galerie: Bilder von Jürgen Kummer

Vielen Dank an alle Künstler, auch für die Geduld
www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle  Privatseite.
Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos,  Merchandising-Artikel usw.
ohne Gewähr!

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt