Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

EAS-4: Kontakt

  Kontakt / Lichtsprüche
    Happy Birthday, ORION
    Lichtsprüche
    Lichtsprüche 2

  Clubs & Frogs

  Treffen
    Frog-Treffen
    ExpoTrek 2000
    Dorsten 2010
    Dorsten 2006
    Dorsten 2000
    Dorsten 1998
    Space Partys
    RORIK in Boston

  Rollenspiele

  Kino-Nächte
    40 Jahre Raumpatrouille
    RORIK Premiere
    Zeppelin Museum 2001
    Moderne Zeiten 1996

  Webringe, Foren, Chats
    3D-Welten

  Das ORION-Museum

  Links

  Raumpostamt

         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

Kino, Kino

Lange Kino-Nächte

Kino-Aushang-Bilder


Ep 2, Foto von WDR/SDR

Ep 4, Foto von WDR/NDR

Ep 6, Foto von WDR

Ep 7, Foto von WDR/SDR

Überblick

Es war Mitte der achtziger Jahre, als in Berlin eine Special- Effects- Retrospektive stattfand, bei der einige Raumpatrouille- Episoden gezeigt und vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen wurden.
Ein Berliner Programmkino spulte alsbald alle 7 Folgen immer wieder mit großem Erfolg ab. Die Raumpatrouille ging auf Deutschland-Tournee und aus den Berliner Kinobetreibern wurde der Sputnik Filmverleih.
Zwischen dem großen Start am 23. Februar '89 bis 1995 sahen nach Angaben des Verleihers über 117.000 Kinogänger die Abenteuer des schnellen Raumkreuzers.
 
Etliche Kinos kombinierten das Leinwand-Spektakel mit kleinen Ausstellungen von Kostümen und Fotos oder feierten Space-Partys bei der die Besucher im (mehr oder weniger) passenden Outfit erscheinen.
 
Und die ORION fliegt weiter durch die deutschen Kinos...

Kino-Plakat

Bild unten mit folgendem (Katastrophen-)Text

Raumpatrouille ORION - Sputnik Filmverleih
mit Dietmar Schönherr als Cliff Allister McLaine, Eva Pflug als Tamara Jagelovsk, Ursula Lilling als Helga Legrelle, Claus Holm als Hasso Sigbjörnson, F.G. Beckhaus als Atan Shubashi und Charlotte Kerr
 
Regie Michael Braun, Theo Metzger
Musik Peter Thomas "New Astronautic Sound" in 35 m/m 1:1,37
 

Kinowerbung

Den folgende Text hat uns Thomas Gries zukommen lassen. Er hat ihn dem Kinoteil des Berliner Stadtmagazins ZITTY entnommen. Ebenso fehlerhaft wie das Plakat oben.
 

Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes ORION
-- Space Patrol -- Commando spatial

Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes ORION
BRD 1966, 315 Minuten
R: Theo Mezger & Michael Braun
D: Eva Pflug, Dietmar Schönherr, Wolfgang Völz, Claus Holm, Charlotte Kerr
M: Peter-Thomas-Sound-Orchester (New Astronautic Sound)
 
Fernsehfilm in 7 Folgen. Die Besatzung des Raumschiffes muß einen Strafdienst versehen und dabei alle Ecken des Universums abklappern. Während der Zeit trifft die ORION auf Außerirdische, besteht Aufstände der Roboter, übersteht eine Supernova und befreit die Erde von einem tyrannischen Herrscher.
 
Film 1: Angriff aus dem All
Cliff Allister McLane, strafversetzter ORION-Kommandant erforscht eine mysteriöse Raumstation, lernt seinen Kontrolloffizier Tamara Jagellovsk kennen, die außerirdischen Frogs greifen an. Rücksturz zur Erde, die Menschheit muß gewarnt werden...
 
Film 2: Planet außer Kurs
Die außerirdischen Frogs lenken eine Supernova in Richtung Erde. Cliff Allister und Tamara Jagellovsk werden zu dem Himmelfahrtskommando entsandt, die Frogs zu eliminieren.
 
Film 3: Hüter des Gesetzes
Der Aufstand der Arbeitsrobotor! Nicht nur, daß sie nicht mehr arbeiten wollen, nein, sie haben erkannt, daß nur regelmäßige körperliche Beschäftigung den Aggressionstrieb der Menschen im Zaum halten kann. Aber arbeitet Commander McLane gerne ?
 
Film 4: Deserteure
Mittels "Telenose"-Strahlen schleichen sich die Frogs in die Hirne der Commandanten der intergalaktischen Raumkreuzer. Mit List und Tücke gelingt stellt McLane den Feinden eine Falle, die aber von seiner Kommandantur fehlinterpretiert wird. Er wird zum Tode verurteilt...
 
Film 5: Kampf um die Sonne
D: wie Film 1 + Margot Trooger, Sifrit Steiner, Vivi Bach
Auf Croma wird die Sonne angeheizt, die Erde droht zu erfrieren. Commander McLane wird entsandt, alles wieder ins Lot zu bringen. Aber was ist das denn für ein Planet, warum sind die Männer nur Gärtner in kurzen Kostümchen ?
 
Film 6: Die Raumfalle
Der Schriftsteller Pieter P. Ibsen, Verfasser utopischer Schriften und Lieblingsschwiegersohn des obersten Raumkommandanten soll auf einer Reise die ORION begleiten. Die Besatzung beschließt im Starlight-Casino, ihm die Reise gründlich zu verderben...
 
Film 7: Invasion
Oberst Villa wird von den Frogs umprogrammiert und leitet die Invasion der Frogs ein. General Lydia van Dyke eilt mit dem schnellen Raumkreuzer Hydra der ORION zu Hilfe... In größter Not der erste Kuß zwischen Schönherr und Eva Pflug.
 

Starlight Info:
Zitty-Text: Thomas Gries;
Aushang-Bilder: Stefan Wilke
           
Links:
RORIK:
Raumpatrouille ORION - Rücksturz ins Kino
Aus 7 mach 1: Seit 2003 gibt's einen extra fürs Kino geschnittenen Film.

 
© Bavaria Film GmbH


Bericht von der Premieren-Vorstellung von "Rücksturz ins Kino" am 1. Juli in München
 
Mehr ...
RORIK Premiere
Zeppelin Museum 2001
Moderne Zeiten 1996


 


www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

Info's hier

Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

ohne Gewähr!