Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

Shopping-Planet

  DVD und Video
    DVD: Rücksturz ins Kino

  CD, MC und LP
    Raumpatrouille CD
    Barfuß im Weltall

  Bücher
    Roman-Liste
      Band 1-7 Covers
      Band 8-14 Covers
      Band 15-21 Covers
      Band 22-28 Covers
      Band 29-35 Covers
      Band 36-46 Covers
      Band 47-66 Covers
      Band 67-88 Covers
      Band 89-109 Covers
      Band 110-130 Covers
      Band 131-145 Covers
    Nachdrucke Covers
      Verschiedene
      Goldmann
      International
    Roman-Autoren
    Kneifel Interview
    Jugendromane

  Geschichten

  Sekundärliteratur

  Postkarten

  Fotoromane

  ORION-Quartett
    Quartett 1
    Quartett Bilder

  Hörspiele

  Spielzeug - ORION

  Gläser

  Risszeichnungs-Journal

  Fanprodukte

         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

ORION - Bücher



145 ORION- Romane, Bibliographie und Jugendsünden

Überblick

Angriff aus dem All Bereits 1968 erschienen die sieben TV-Episoden auch als Bücher von Hans Kneifel geschrieben.
Insgesamt erlebte die ORION als Taschenbuch- und Heftserie, betreut von einer Handvoll Autoren (Kneifel, H.G.Ewers, Hoffmann, Patton, u.a.), bis 1984 145 Abenteuer beim Verlag Pabel-Moewig.
 
Da sich schon die ersten 7 Geschichten in Einzelheiten von den Filmen unterscheiden (aus General Wamsler wird beispielsweise ein Marschall), ist es nicht verwunderlich, daß über die hundertfünfundvierzig Storys hinweg von der TV-Serie schließlich nur noch die ORION-Crew selbst übrig bleibt (richtig gelesen: Auch Tamara ist nur anfangs dabei!), während um sie herum ein völlig anderes 'ORION-Universum' als im Fernsehen entsteht.
Ein besonderer Einschnitt ist dabei Band 42, mit dem H.G. Ewers und das spätere Autoren-Team die ORION-Crew in die Zukunft schicken, so daß fast nichts mehr von der Fernsehserie übrigbleibt.
 
Kneifel's zahlreiche Überarbeitungen der ersten Bände - für fast jede Neuauflage - trugen zwar dazu bei, die Bücher immer wieder auf den Stand der gerade aktuellen Technik und SF-Trends zu bringen, entfernten seinen Kosmos aber nur noch weiter von der Orginalvorlage.
Neben inhaltlichen Änderungen werden so z.B. in "Kampf um die Sonne" (Tosa, 1983) die "Exoterristen" schlicht zu "ET's", die 'Deseteuere'-Station "M88-12" zu "Destroy-II", Roboter vom Typ "Gamma-7" zu "Supervisor's" und Computer und Elektronengehirne zu "Digitalrechnern". Ort- und Zeit-Angaben ändern sich ebenso. Die ORION vollführt "Hypersprünge" und hat Roboter vom Typ "Worker" an Bord. Vom filmischen ORION-Stil kann dabei wenig übrig bleiben, so daß man gut und gerne sagen kann, Kneifel hat ein eigenes ORION-Universum geschaffen.
 
Ebenfalls ein recht eigenes Universum schuf Horst Hoffmann mit den Jugendabenteuern der ORION-Crew.
 
X Eine Fortsetzung der 1984 eingestellten Serie ist seit 1998 beim "Raumpatrouille ORION Club Uraceel" für Mitglieder auf Diskette erhältlich.
X Der Erfinder der Raumpatrouille, Rolf Honold, veröffentlichte zu Beginn der 70er Jahre einige Kurzgeschichten um McLane und seine Crew in verschiedenen Zeitschriften, die seither jedoch nirgendwo mehr auftauchten.
 

Zeittafel der Veröffentlichungen

  • 1968-1970: Moewig Taschenbuchausgabe 'Raumschiff ORION' (bis Nr. 12 mit dem Zusatz 'Terra Taschenbuch') bis einschließlich Nummer 35.
  • 1972-1976: Alle Abenteuer erscheinen in der 'Terra-Astra' Heftreihe bei Pabel-Moewig und werden fortgesetzt (1975/76) bis Nummer 46.
  • 1976-1984: Noch einmal sämtliche Episoden erscheinen in der 'ORION' Heftserie beim selben Verlag. Die Serie wird fortgesetzt (1977-84), ab 1979 aber als 'ORION/Terra-Astra' (beginnend mit Nr. 82) bis zum Ende mit Nummer 145.
     
    Nachdrucke / Neuauflagen Bechtermuenz '96
     




    Starlight Info:
    Text: M.Höfler [5/97]

  •            
    Links:

    Covers der ORION-Bücher

     
    Bibliographie (1-145)
     
    Jugendabenteuer - Übersicht
     
    Covers der Nachdrucke
     
    Die Autoren - Honold, Kneifel, Larsen und die anderen
     
    Fotoromane von 1967
     
    Internationale Veröffentlichungen
     


     


    www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

    Info's hier

    Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

    ohne Gewähr!