Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

Episoden-Logbücher

  Die TV-Episoden
    Angriff aus dem All
      Ups! Bloopers
    Planet außer Kurs
      Ups! Bloopers
    Hüter des Gesetzes
      Ups! Bloopers
    Deserteure
      Ups! Bloopers
    Kampf um die Sonne
      Ups! Bloopers
    Die Raumfalle
      Ups! Bloopers
    Invasion
      Ups! Bloopers

  Rücksturz ins Kino

  Raumkreuzer ORION

  ORION-Lexikon

  Audio und Video

  ORION- Mannschaft
    Cliff McLane
    Tamara Jagellovsk
    Hasso Sigbjörnson
    Mario de Monti
    Helga Legrelle
    Atan Shubashi
    Namen

  Dienststellen
    Von ORB bis GSD
    Lydia van Dyke
    General Wamsler
      Das Wamsler Universum
    Spring-Brauner
    Oberst Villa
      Der Pazifist
    Sir Arthur
    Kublai-Krim

  Gäste und Gegner
    SIE
    Pipo Ibsen
    Tourenne
         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

Oberst Villa



TV-Vita

Oberst, Kommandant des GSD. Mitglied im Krisenstab der ORB. Laut McLane ist er "bei aller Gefühlskälte ein Idealist, ein Pazifist des Weltraums." Lt. Jagellovsk hält ihn für einen großartigen Mann und einen guten Chef {7}. Schon früh legte er dem Amt für interplanetare Forschung dringend nahe, eine Kommission zur Beobachtung exoterrestrischer Aktivitäten einzurichten, leider ohne sichtbares Ergebnis {2}. Er riet von verfrühten Maßnahmen gegen die Exoterristen ab, "so lange man nicht weiß, wer sie sind, was sie wollen und was sie können" {1}.
Während der Nova-Krise hielt er den Rückzug des Obersten Rates auf die Marsmonde und die Verlegung der Heeresleitung auf die Marsaußenbasis für übereilt und unüberlegt. Er könne die Geheimhaltung dieser Maßnahmen nicht garantieren und ihr Bekanntwerden könnte eine weltweite Panik auslösen. Ebenso riet er davon ab, die Erdbevölkerung zu evakuieren, da sowieso nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung stünden. Während einer Besprechung mit McLane, Jagellovsk und zwei seiner Adjutanten nannte er das Codewort "Plan DX17 - Rettet die Erde". Worum es sich dabei handelte, sagte er jedoch nicht. Villa war einer der wenigen, der sich nach der Vernichtung der "Nova" Gedanken über McLanes Schicksal machte und ein paar Worte des Beileids für General Wamsler übrig hatte {2}.
Villa glaubt anscheinend an die Unfehlbarkeit der Maschinen. Zwar räumt auch er ein, daß Elektronengehirne von Zeit zu Zeit versagen können, doch wenn er die Wahl hat zwischen dem Versagen einer Maschine und dem eines menschlichen Charakters, gibt er doch lieber der zweiten Möglichkeit den Vorzug. Villa ist außerdem der Ansicht, daß Verfehlungen von Angehörigen der Raumflotte nicht durch eine Dienststelle der Raumflotte untersucht werden sollte. {3} Er stellte fest, daß man mit Roboterbesatzungen auf den äußeren Raumstationen gute Erfahrungen gemacht hatte. Er sehe keinen Grund, warum man nicht auch die Kommandanten der Raumschiffe durch Roboter ersetzen könnte {4}.
Auf Bitten von Commander McLane beschaffte er ihm eine Starterlaubnis nach Chroma, um mit den dortigen Behörden Kontakt aufzunehmen, obwohl er der Ansicht war, daß es sich um eine "Bande wahnwitziger Techniker" handelte, die die Erde "langsam ausdörren" wolle. Verhandlungen hielt er für sinnlos {5}.
Oberst Villa hat die Angewohnheit, seine Karten erst auf den Tisch zu legen, wenn er sich seiner Sache absolut sicher ist. Deshalb wußte auf der Erde niemand, weshalb er sich mit seinem Stab an Bord des GSD-Kreuzers Tau befand, als dieser in einen Lichtsturm geriet. Villa vermutete, daß dieser Sturm auf Aktivitäten der Frogs zurückging. Als das Schiff aufgegeben werden mußte, geriet Villa mit seinen Leuten in die Gewalt der Frogs und wurde von ihnen geistig umprogrammiert, um die Invasion der Erde vorzubereiten. Obwohl er wußte, daß McLane Verdacht geschöpft hatte, verschaffte er ihm eine Sondererlaubnis für einen Start nach Gordon, wo sich die Energieleitzentrale der Frogs befand. Er ließ die ORION mit einem Eigenkraftfeld ausstatten und stationierte Chefingenieur Kranz auf der ORION, damit der das Kommando übernimmt und das Schiff den Frogs ausliefert. Als Leutnant Jagellovsk heimlich in den GSD-Computer eindrang, ließ er sie festnehmen. Mit ihr als Geisel gelang es ihm zunächst, Commander McLane zur Kooperation zu zwingen. Er ließ die submarinen Startbasen der Raumverbände sprengen, so daß diese überflutet wurden. Mit Hilfe von Tamara Jagellovsk gelang es, Villas Aktivitäten aufzudecken und größeren Schaden zu verhindern. Oberst Villa wird im Sanatorium von Dr. Requardt behandelt. Es besteht Hoffnung, daß Villa und seine Leute eines Tages wieder normale Menschen sein werden {7}.

Der immer wieder gehörte Vorname des GSD-Chefs, "Henryk", wird in der Serie niemals erwähnt.



Starlight Info:
ORION TV-Vita's: B+C Heyer (s. Lexikon)

           
Links:

Henryk Villa
- Pazifist des Weltraums

 
Komplette Darstellerliste
 


 


www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

Info's hier

Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

ohne Gewähr!