Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

Episoden-Logbücher

  Die TV-Episoden
    Angriff aus dem All
      Ups! Bloopers
    Planet außer Kurs
      Ups! Bloopers
    Hüter des Gesetzes
      Ups! Bloopers
    Deserteure
      Ups! Bloopers
    Kampf um die Sonne
      Ups! Bloopers
    Die Raumfalle
      Ups! Bloopers
    Invasion
      Ups! Bloopers

  Rücksturz ins Kino

  Raumkreuzer ORION

  ORION-Lexikon

  Audio und Video

  ORION- Mannschaft
    Cliff McLane
    Tamara Jagellovsk
    Hasso Sigbjörnson
    Mario de Monti
    Helga Legrelle
    Atan Shubashi
    Namen

  Dienststellen
    Von ORB bis GSD
    Lydia van Dyke
    General Wamsler
      Das Wamsler Universum
    Spring-Brauner
    Oberst Villa
      Der Pazifist
    Sir Arthur
    Kublai-Krim

  Gäste und Gegner
    SIE
    Pipo Ibsen
    Tourenne
         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

[ A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z ]


Lexikon: A



Abschußcomputer

Elektronengehirn daß den Einsatz von Antimateriebomben steuert {2}

Abschußkammer

auch: Abschußkanal; Schleusensystem mit dem Lancets aus einem Raumschiff ein- und ausgeschleust werden {1}{2}{3}{6}

Absorber, Absorberschirm

Energieschirm um Raumschiffe oder Raumbasen zum Schutz vor kosmischer Strahlung oder feindlichem Beschuß. {2}{3}{4}{5}{6} Variante: Hitzeabsorber.

AC/1000

Sektor im Vesta-Abschnitt, in dem zeitweilig eine Basis der Frogs stationiert war. Mittels Telenose versuchten sie, Menschen nach AC/1000 zu locken, um ihr Wissen und ihre Technik zu erforschen. Die Basis konnte von Commander McLane und der ORION zerstört werden {4}.
Koordinaten von AC/1000: 2 - 9 - 4 - 19 - 30 - 37 - 3 [C.Kuckelkorn]
[SPEKULATION: Um die Frog-Basis zu finden, mußte McLane der per Telenose übermittelten Richtungs-angabe folgen. Als Zielkoordinaten für einen direkten Angriff reichte sie offensichtlich nicht aus. Daher nehme ich an, daß mit AC/1000 ein ganzer Raumsektor und nicht nur ein Asteroid gemeint ist.]

Alarmbereitschaft

auch: Alarmstartbereitschaft {3}, Alarmzustand {1}.
Hält bei einem gelandeten Raumschiff die "Kessel unter Dampf", so daß bei einem Start keine Zeit mit dem hochfahren der Wandler verloren geht. Nach Vorschrift darf die Alarmbereitschaft höchstens 16 Stunden bestehen bleiben, da sonst die Kristalle der Wandler durchbrennen.


Alarmstart

Rücksichtsloses Startmanöver unter Einsatz aller verfügbaren Energiereserven eines Raumschiffes, z.B. um es schnellstens aus einer Gefahrenzone zu bringen. {1}{2}{5}{6}
[ANMERKUNG: Möglicherweise findet ein Alarmstart statt ohne den Lift einzuziehen, daß würde zumindest die Bilder erklären, auf denen eine fliegene ORION mit ausgefahrenem Lift zu sehen ist...]

Alkohol

An Bord von Raumschiffen der TRAV streng verboten. Meist nur als synthetischer Alkohol erhältlich. Echter Whisky ist eine Rarität. Leutnant DeMonti hat in seiner Kabine ständig eine Kiste Whisky auf Vorrat. {1}{2}
Laut General Wamsler kann McLane "einen ordentlichen Stiefel vertragen". {6}

Alpha Alarm

Höchste Alarmstufe. Konsequenterweise wird oberste Priorität immer mit "Alpha" signalisiert, z.B. auch in "Alpha-Anweisung". {7}

Alpha Android

Mittelschwere Arbeits- und Kampfroboter in Einrichtungen der terrestrischen Raumstreitkräfte (siehe Roboter). {3}


Alphaanweisung 3b

Vorschrift für Kreuzerkommandanten: "Im Falle eines plötzlichen Zugriffs durch außerirdische Kräfte oder Lebewesen ist jede Raumbasis ohne Rücksicht auf etwaige eigene Verluste sofort zu eliminieren" {1}

Alpha Centauri

Erdnächstes Sonnensystem, ca. 4,3 Lichtjahre entfernt. Doppelsternsystem. Eine von Commander McLanes Eskapaden bestand in einem nicht näher bezeichneten "eigenmächtigen Eingreifen" auf Alpha Centauri {1}.

Alpha CO- / CO-FE - Roboter

(siehe Alpha Android)

Alpha-Drei

Raumschifftyp zu dem die ORION gehört {6}

Alpha 21

Terrestrische Kolonie. Roboter waren hier darauf programmiert, Wasser zu stauen, "und sie stauten so lange, bis beinahe eine ganze Kolonie im Wasser unterging, weil der Roboterfachmann ausgefallen war und kein Mensch wußte, wie die Programmierung eines Roboters geändert werden kann" {3}.
Alpha 21


Alphaorder

Anweisung der ORB mit höchster Priorität. Beamte des GSD sind ermächtigt, Alphaorder zu erteilen {1}{3}{5}{7}.


Amt für interplanetare Forschung

Bereits zwei Jahre vor dem Erstkontakt mit den "Frogs" hatte Oberst Villa Villa dem Amt dringend nahegelegt, eine Sonderkommission einzurichten zur Beobachtung der exoterristrischen Aktivitäten im Raum. Leider mußte er feststellen, daß daraus "ein Debattierklub von Professoren und Militärs" geworden war, "die immer noch der Meinung sind, wir sind die Größten, wir sind die Schlauesten und uns kann keiner" {2}.
Das Amt interessiert sich sehr für Lichtdrucksporen. Die ORION wird mindestens zweimal damit beauftragt, solche zu sammeln {6}.
[ANMERKUNG: Zu Anfang war ich davon ausgegangen, daß die Episoden alle innerhalb relativ kurzer Zeit spielen. Die Tatsache, daß es Alphaorder 3b überhaupt gibt, spricht dafür, daß man die Existenz von Außerirdischen nicht von vornherein ausschließt. Es kann sein, daß Villa so weitsichtig war, die Beobachtung außerirdischer Aktivitäten schon vor einem Erstkontakt zu empfehlen. General Wamsler sprach jedoch in der gleichen Szene von "der Schweinerei damals auf MZ4", was auch die Möglichkeit zuläßt, daß der "Angriff aus dem All" bereits zwei Jahre zurückliegt.]

Android

Maschinenmensch. {1}{3} (siehe Alpha Android)
[ANMERKUNG: In der Serie wird fälschlicherweise "Android" oder "Maschinenmensch" als Synonym für Roboter verwendet. Tamara scherzhaftes "Ich bin ein Epsilon-Android" wäre korrekt.]

Antimaterie (-Bomben)

Elementarteilchen mit normaler Materie entgegengesetzem Ladungszustand.
Die ORION versuchte den "Planet außer Kurs" mit Antimaterie-Bomben aufzuhalten {2}, da sich beim aufeinandertreffen von Materie und Antimaterie zerstrahlen.

Arion

Kadettenschulschiff der Raumflotte. Ordonnanz-Leutnant Spring-Brauner von der TRAV verwechselte die Arion mit der ORION und gab Commander McLane falsche Einsatzbefehle {3}.
[ANMERKUNG: Arion war ein antiker griechischer Dichter und Musiker.]

Armierungsoffizier

Mario Für Waffensysteme zuständiges Crewmitglied.
An Bord der ORION: Mario de Monti {5}


Armsprechgerät / ASG

kurz: ASG; Individuelles Kommunikationsmittel der terrestrischen Raumstreitkräfte. Wird wie ein Armband getragen. Enthält außerdem Indikatoren für Umweltbedingungen (z.B. Luft, Temperatur).
Darf von seinem Träger nicht aus der Hand gegeben werden, es sei denn auf Befehl des GSD oder bei einer Verhaftung {2}{4}.

ARTHUR, SIR

siehe "Sir Arthur" - Franz Schafheitlin Sir Arthur


Asteroiden

siehe Planetoiden

Astrogator

Für Navigation zuständiges Crewmitglied.
Auf der ORION ist das Atan Shubashi {1}{2}{4}{6}


Astroscheibe

Horizontaler Bildschirm im Leitstand der Kommando-Zentrale für Navigation und manuelle Zielerfassung. Cliff an Astroscheibe


A-Tank

Sauerstofftank {2}

Atrax

siehe Operation Atrax

Ausrüstung

Zur Standardausrüstung eines Raumfahrers gehören das Armsprechgerät (ASG) und eine Strahlenwaffe, die HM4. Für Planetenexkursionen gibt es spezielle Probensammelbehälter. Die Raumanzüge verfügen über eine Sauerstoffversorgung für 90 Tage.
In den Kabinen an Bord der ORION stehen den Raumfahrern ein Verpflegungsset für 12 Monate und einer Paralysepistole zur Verfügung.
[SPEKULATION: In ANGRIFF wurde eine kleine Metallpatrone gezeigt, die den Sauerstoff für 90 Tage enthalten sollte. Das läßt vermuten, daß die Atemluft im Raumanzug wiederverwertet und nur mit Sauerstoff angereichert wird. Wie der Stoffwechsel in diesen 90 Tagen kontrolliert wird, ist offenbar ein militärisches Geheimnis.]

Ausrüstungsamt

Auch: Raumrüstung; nachdem McLane die ORION VII "zu Klumpen gefahren" hatte, mußte er eine Unmenge von Formularen für die Raumrüstung ausfüllen {2}. Die Exilanten auf Mura bestachen einen Abteilungsleiter des Ausrüstungsamtes mit Euphorin, damit er ihnen Waffen liefert {6}.

Aussenbordvisio

siehe Visiophon

Aussenkolonienkontaktdienst

Untersteht neben der Raumpatrouille der TRAV unter General Wamsler. Ihre Aufgaben sind Transporte von und zu den Kolonien mit eigenen Frachtschiffen, wie z.B. der Sikh XII unter dem Kommando von Kommodore Ruyther {3}.

Aussenposten

Erdaussenstation Bemannte Kommunikations- und Wachstationen. Während der Bedrohung durch die Frogs wurden viele davon mit Overkill-Projektoren ausgerüstet und ihre Besatzungen nach vereinzelten Fällen von Raumkoller gegen angeblich zuverlässigere Roboter vom Typ Gamma 7 ausgetauscht {4}. Die Besatzung des Außenpostens MZ-4 waren die ersten, die den Frogs zum Opfer fielen {1}.
Bekannte Außenposten sind:
  • EAS I - VII (EAS VII von den Frogs eliminiert) {1}{3}{6}{7}
  • Luna 1 {1}
  • Mars-Außen, Marsbasis, Marsrelais A1 {2}{3}
  • Jupiter-Außen 4, Jupiter 1, Jupiterbasis, Jupiter Außenbasis {2}{3}
  • Saturnbasis {1} (gab es im 2. Stellaren Krieg)
  • Transpluto 0/3 {7}
  • Hyperion 29 {3}
  • H5 (Raumstation, von den Frogs eliminiert) {4}
  • M8-8-12 {4} (äußerste Station im Vesta-Abschnitt)
  • MZ-4 {1}
  • Raumstation 13 {1}
  • Trabant 166
  • Gordon 1 {7}
  • Solarwetterstation "Dragon" {1}



[ A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W X Z ]


 
           


 


www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

Info's hier

Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

ohne Gewähr!