Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

Episoden-Logbücher

  Die TV-Episoden
    Angriff aus dem All
      Ups! Bloopers
    Planet außer Kurs
      Ups! Bloopers
    Hüter des Gesetzes
      Ups! Bloopers
    Deserteure
      Ups! Bloopers
    Kampf um die Sonne
      Ups! Bloopers
    Die Raumfalle
      Ups! Bloopers
    Invasion
      Ups! Bloopers

  Rücksturz ins Kino

  Raumkreuzer ORION

  ORION-Lexikon

  Audio und Video

  ORION- Mannschaft
    Cliff McLane
    Tamara Jagellovsk
    Hasso Sigbjörnson
    Mario de Monti
    Helga Legrelle
    Atan Shubashi
    Namen

  Dienststellen
    Von ORB bis GSD
    Lydia van Dyke
    General Wamsler
      Das Wamsler Universum
    Spring-Brauner
    Oberst Villa
      Der Pazifist
    Sir Arthur
    Kublai-Krim

  Gäste und Gegner
    SIE
    Pipo Ibsen
    Tourenne
         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

Tamara Jagellovsk



TV-Vita

Leutnant, Beamtin des GSD. Obwohl die Raumüberwachung nicht in die Kompetenz eines Sicherheitsoffiziers fällt, hat Jagellovsk sich für die Zeit ihres Dienstes an Bord der ORION in diese Tätigkeit einweisen lassen, damit sie sich wenigstens etwas nützlich machen kann. McLane meinte, "es geht ganz gut - machmal" {4}. Außerdem beherrscht sie den Lancet-Flug {5}.

Angriff aus dem All
Wurde auf Befehl der ORB als Sicherheitsoffizier auf die ORION VII versetzt. Ihre Aufgabe: Befehlsüberschreitungen, Verstöße gegen die Raumdienstvorschriften und Verletzungen der Flottengesetze disziplinarisch zu unterbinden und zur Meldung zu bringen. Lt. Jagellovsk ist ermächtigt, Alphaorder zu erteilen.
General Wamsler hielt sie für zu jung und unerfahren für die Aufgabe, Tamara wies jedoch darauf hin, daß man sie dafür vorgeschlagen habe. Tatsächlich scheint sie wenig von der praktischen Seite der Raumfahrt zu verstehen, sie hat auch noch nie im Raum gearbeitet {3}, besteht dafür jedoch stur auf der Einhaltung der Vorschriften, egal, ob dies in der jeweiligen Situation angebracht ist, oder nicht.
Eine Einladung DeMontis zu einem Schluck Whisky in seiner Kabine lehnte sie dankend ab, wies jedoch darauf hin, daß sie den verbotenen Alkoholvorrat melden müsse. DeMonti meinte später zu McLane, entweder sei sie nach den ersten drei Einsätzen irrenhausreif - oder Kommandant.
Auf ihrem ersten Flug mit der ORION geriet sie während eines Sonnensturms in Panik. Später verbot sie, den havarierten Kommunikationssatelliten Sky 77 abzuschießen, da sie McLane nicht für befugt hielt, ein solch wertvolles Objekt zu vernichten. Sie meinte, ein Technohilfskreuzer sei bereits unterwegs, um die Sache zu untersuchen.
Als der Erdaußenposten MZ 4 von Exoterristen besetzt wurde, erteilte sie in Übereinstimmung mit Alpha-Anweisung 3b Alphaorder, den Posten zu eliminieren, obwohl sich Lt. Sigbjörnson und Lt. Shubashi noch dort befanden {1}.

Als McLane während der Nova-Krise darauf bestand, zuerst die Besatzung der Hydra zu retten, mußte sie ihn mit Waffengewalt davon überzeugen, daß das keine gute Idee war. Die Rettung der Erde mußte Vorrang haben {2}.

Hüter des Gesetzes
Interessiert sich für Kybernetik. Als auf der Bergbaukolonie Pallas die Roboter wegen fehlerhafter Programmierung verrückt spielten, gelang es ihr, die Computer umzuprogrammieren, nachdem Commander McLane und seine Leute sie lahmgelegt hatten. Das brachte ihr ein erstes Lob von McLane ein. Sie verzichtete darauf, die unerlaubte Abwesenheit der ORION aus ihrem Operationssektor zu melden und war sogar bereit, gegen den neuen Einsatzbefehl (Transport von Robotern zur Venus-Kolonie) zu protestieren und eine einstweilige Verfügung zu beantragen {3}.

Nachdem Commander McLane entdeckt hatte, daß jemand die Koordinaten für die Frog-Basis programmiert hatte, übernahm sie in Übereinstimmung mit den Dienstvorschriften das Kommando über das Schiff und die Leitung der anschließenden Untersuchung. Sofort verdächtigte sie Lt. Sigbjörnson, der allein Wachdienst gehabt hatte, als alle anderen auf der Station M88/12 beschäftigt waren. Da sie aber vor Hasso ebenfalls allein auf Wache gewesen war, war sie ebenso verdächtig. Ein Test von Professor Sherkoff ergab, daß die Aktion von außen durch Telenosestrahlen der Frogs gesteuert wurde und daß Tamara dafür genauso anfällig war wie alle anderen {4}.

Als die Sensoren der ORION VIII auf dem Planetoiden N116A unerwartete Luftzusammensetzungen und Vegetation entdeckten, befahl sie die Landung, um die Sache näher zu erforschen, da sie genauso neugierig war, wie McLane. Auf Bitten von Commander McLane erwirkte sie einen Termin bei Oberst Villa, obwohl der sich gerade in einer Sondersitzung befand.
Während des Aufenthalts der ORION auf Chroma erhielt sie eine Nachricht von Oberst Villa im Beta-X-Code, daß die Erdregierung einen Präventivschlag gegen Chroma eingeleitet habe. In Mißachtung der Anweisungen der chromanischen Raumüberwachung versuchte sie, mit Commander McLane Kontakt aufzunehmen und wurde festgenommen. In der Annahme, daß das Ende kurz bevorstehe, gestand sie McLane, daß sie sich zu ihm hingezogen fühlt und küßte ihn {5}.

Wie alle anderen war sie zunächst nicht davon begeistert, daß die ORION VIII den Schriftsteller Ibsen als Passagier mitnehmen sollte und meinte "man hätte zuerst den GSD verständigen sollen". Später fand sie ihn dann doch ganz amüsant, vor allen Dingen als sie merkte, daß McLane eifersüchtig wurde. Gemeinsam mit Lt. Legrelle gelang ihr die Flucht aus einem Gefängnis auf Mura {6}.

Invasion
Nachdem Oberst Villa merkwürdig verändert von einem Flug nach Gordon zurückgekehrt war, bat McLane, der Verdacht geschöpft hatte, sie um Hilfe. Sie bat Villa um einen Termin für McLane und stellte dann auf eigene Faust im Zentralcomputer Nachforschungen an. Hierbei wurde sie von Oberst Villa ertappt und festgenommen. Er benutzte sie als Geisel, um McLane zur Zusammenarbeit zu zwingen. Während des Gesprächs gelang es ihr, eine Verbindung mit der TRAV herzustellen, wodurch Villas Pläne ans Licht kamen. Sie schlug vor, daß die Hydra einen Scheinangriff auf die ORION fliegen solle, damit die Crew Gelegenheit bekäme, die Kontrolle zurückzuerlangen. Als McLane zu den Schnellen Raumverbänden zurückversetzt wurde, fragte sie ihn, ob er nicht privat eine "Gouvernante" gebrauchen könnte und küßte ihn noch im Sitzungssaal der TRAV, wodurch Helga Legrelle eine Wette gewann - und Mario DeMonti verlor. Lt. Jagellovsk hielt Oberst Villa für einen großartigen Mann und einen guten Chef {7}.




Starlight Info:
TV-Vita: B. und C. Heyer

           
Links:

Die Darstellerin:
Eva Pflug

 
Tamaras Lieblingsrezepte
 


 


www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

Info's hier

Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

ohne Gewähr!