Service:        Home / Startseite        SiteMap / Inhalt        Suchen        Impressum        What's new / Was ist neu? [Archiv]
         

RS Terra: Irdisches

  Geschichten

  Galerie
    Rendering
      Berka H.
      Bertrams, R.
      Fey M.
      Kummer J.
      Lührig T.
      Ramm M.
      Richter T.
      Schlifelner C.
      van Veenendaal H.
      Vega S.
      Wachter B.
      Zeigermann R.
    Montagen
      Fengler H.
      Die Gouvernante
      Sandek C.
      Hartmann M.
      Höger R.
      Lipsmeier N.
      Milosch
      Nowack B.
      Rome, G.

  Risszeichnung
    Risszeichnung 2

  ORION-Modelle
    Modell-Fotos 1
    Modell-Fotos 2
    Modellbautipps 1
    Modellbautipps 2
    Bastelbögen

  Speisekarte
    Cliff McLane
    Tamara Jagellovsk
    Hasso Sigbjörnson
    Mario de Monti
    Helga Legrelle
    Atan Shubashi
    Gelegenheiten
    Hook

  ORION-Design
    Accessoires
    Architektur

  Download-Area

  Witze & Gags
    Blitznachrichten

  Spielhalle
    Frog-Invader

         


ORION around the world
...
+ Links
 









Kontakt:





           

SC-Speisekarte: Atan

Reispfanne à la Shubashi

(von Imke Grotelüschen)

Es hält sich zwar hartnäckig das Gerücht, daß Atan Shubashi selber nicht kochen kann, aber in seiner großen Sammlung prä-atomarer Literatur noch das eine oder andere Kochbuch hortet - vorzugsweise mit Rezepten aus der Heimat seiner Vorfahren, aus der Zeit, als es noch Nationalstaaten gab. Um diese Gerüchte zu entkräften plant Atan seit langem, die ganze Crew mal zu einer gepflegten Reistafel einzuladen, aber meistens sind bislang irgendwelche Frogs, Deserteure oder Supernovas dazwischengekommen, deshalb reichte die Zeit bisher nur zu einer:
Reispfanne à la Shubashi
 
Zutaten für zwei bis drei Crewmitglieder:
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 kleine Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 kleines Glas Soyakeimlinge
  • 2 Stangen Lauch oder 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Gemüsebrühe, Soyasauce, halbtrockener Sherry
  • Salz, Pfeffer, Koriander, Currypulver
  • Speisestärke
  • neutrales Öl oder Soyaöl
Zubereitung:

Das Fleisch trockentupfen, in schmale Streifen schneiden, mit Öl beträufeln und mit Speisestärke gründlich einreiben. Die Gemüse waschen, putzen und in streichholzdünne Streifchen schneiden.
Zugegeben, das dauert einen Moment, aber wenn der 1. Offizier hilft, machts mehr Spaß und geht schneller.
Soyakeimlinge abtropfen lassen.
Den Knoblauch und den Ingwer fein hacken.
Aus 4 Eßlöffeln Gemüsebrühe, 4 Eßlöffeln Sherry und 2 Eßlöffeln Soyasauce eine Art Marinade rühren.
 
"Ganz schön große Reisportion, Atan..."
 
 
Zuerst das Fleisch scharf anbraten, am besten eignet sich natürlich der traditionelle Wok, aber wo bekommt man den im Jahre 3000 noch her? Eine flache Pfanne tut's auch.
Fleisch herausnehmen und die Gemüsestreifen, Ingwer und Knoblauch in dem Fett dünsten.
Wenn die Gemüsestreifen gar sind, Fleisch wieder dazugeben, Soyakeimlinge unterrühren und mit der Soya-Sherry-Brühe-Marinade ablöschen.
Bei geschlossenem Deckel noch ca. 15 Minuten schmoren lassen, dabei aufpassen, daß das Gemüse nicht zu weich wird. Gewürzt wird nach Geschmack, Koriander darf aber eigentlich nicht fehlen!
 
Dazu passt natürlich Reis und als Aperitif ein Schlückchen warmer Reiswein oder Pflaumenwein, obwohl Mario natürlich am liebsten Whisky dazu trinkt.
 
Besten Dank für das Rezept an: Imke Grotelüschen
 
 
 
...das wär doch ein Rezept für's Starlight-Casino? Her damit!
E-Mail an Chefkoch und Barkeeper: Barkeeper



Starlight Info:
Rezept von: I.Grotelüschen

           
Links:
Der Darsteller:
Friedrich G. Beckhaus

 
Die Rolle:
Atan Shubashi

 


 


www.orionspace.de, Starlight Casino ist eine nicht-kommerzielle Privatseite;

Info's hier

Alle Angaben, insbesondere Veranstaltungstermine und -Infos, Merchandising-Artikel usw.

ohne Gewähr!